Frühlingssuche

Puschel sucht den Frühling

Wo hat sich nur der Frühling versteckt?

Puschel fegt den letzten Schnee von den Zweigen seines Apfelbaums. Sie sind noch kahl wie ein Besenstiel.

Ob sich die Blätter und Blüten von Frühlingsliedern hervorlocken lassen?

Puschel sucht gemeinsam mit seinem Puschelpapa und dem Tastenmann nach Frühlingszeichen und singt mit den Vögeln um die Wette.

Zu hören sind unter anderem:
• Jetzt fängt das schöne Frühjahr an
• Es war eine Mutter
• Kuckuck, Kuckuck, ruft´s aus dem Wald …

Dauer: ca. 40 Minuten
Stimme und Spiel: Jan Deicke
Klavier: Matthias Hirth
Szenisches Einrichtung: Dirk Strobel und Christina Kraft

Puppenbau:
Katharina Jebsen, Carsten Bürger
Ausstattung und Bühnenbild:
Jan Deicke, Katharina Jebsen, Matthias und Angelika Hirth

Idee Puschelgeschichten:
Angelika Hirth
Puppenspielcoaching:
Ulrike Schubert

Menü